A+W Lösungen

Wir kümmern uns um Ihre Prozesse

A+W ist Marktführer für Software in der Flachglasindustrie und der Fenster- und Türenherstellung. Wir entwickeln ERP- und Optimierungssoftware, um Glas- und Fensterhersteller effizienter zu machen.

Automotive Glas

Automobilgläser verbinden anspruchsvolle und kreative Gestaltung mit wichtigen Funktionen (Sicherheit, Wärme-/Kälte-Isolierung, Schallschutz). Diese Gläser mit mehrstufiger Bearbeitung und oft aufwändigem Design erfordern eine spezifische Stücklistenstruktur, um Veredelungsprozesse genau planen und steuern zu können. Gefertigt werden diese Gläser oft in Serienfertigung mit großen Stückzahlen und kurzen Taktraten und Durchlaufzeiten auf den Fertigungslinien.

Wichtig für das Design ist die Möglichkeit mit einfachen Werkzeugen schnell komplexe geometrische Formen erfassen, bearbeiten und modifizieren zu können.

Wichtig für die Produktion ist den Engpass der Fertigungslinie zu ermitteln und zu optimieren. Der Takt der gesamten Linie ist auf diesen Engpass auszurichten, Die Herausforderung ist es dann die Linie und die Bearbeitungsschritte insgesamt zu optimieren, unter Betrachtung auf den Engpass. Es ist also notwendig die Prozesse ganzheitlich zu betrachten und flexibel auszurichten. Es darf möglichst keine Einschränkungen geben.

Mit unserer Lösung für den Bereich Automotive – dem CAD Designer (Automotive) – erfassen Sie komplexe Formen inkl. verschiedenster Bearbeitungen mit einfachen CAD-Werkzeugen. Attribute erlauben tiefe Eingriffe in die Ansteuerung der Bearbeitungsmaschinen zur Verbesserung von Qualität und Zykluszeit. Notwendige Änderungen an der Geometrie können komfortabel und schnell ausgeführt werden. Die Software ist so konzipiert, dass auch Mitarbeiter ohne Ausbildung zum Technischen Zeichner und ohne Erfahrung mit Auto-CAD damit arbeiten können. Der Schulungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum.

NC-Informationen für alle Maschinen einer (Preprocessing-) Linie werden in einem Schritt erzeugt. Sie haben die technische Zeichnung mit dem A+W CAD Designer (Automotive) erstellt - übergeben Sie die Informationen direkt an die Maschinen und steuern Sie die Linie insgesamt. Warum einen Umweg gehen?

Übergeben Sie die Daten zur kaufmännischen Erfassung und Abrechnung an Ihr ERP System (egal ob SAP oder A+W ERP-Systeme). Ein standardisiertes Format erleichtert den Import und Export. Die Integration in das Optimierungssystem A+W Static Optimizer bietet darüber hinaus die Möglichkeit den Verschnitt zu optimieren.

Unsere Lösungen für Ihren Erfolg

  • Komplizierte Formen zeichnen und vermaßen, mit einfachen Werkzeugen
  • Komplexe Bearbeitungen anbringen, bereits unter Berücksichtigung wie und an welchen Maschinen diese später durchgeführt werden.
  • Abbildung mehrstufiger Produktionsprozesse (bspw. Schneiden, Brechen, Schleifen und Bohren) möglich
  • Import und Export von DXF-Dateien, sowie Einbinden von digitalisierten Formen – unterstützt durch das intelligente A+W Glättungsverfahren
  • Einzelne Bearbeitungsmaschinenen und / oder komplette Fertigungslinien steuern

Erfassen Sie komplexe Formen und technische Stücklisten inkl. verschiedenster Bearbeitungen mit einfachen CAD-Werkzeugen. Die Software ist so konzipiert, dass auch Mitarbeiter ohne Ausbildung zum Technischen Zeichner und ohne Erfahrung mit Auto-CAD damit arbeiten können. Der Schulungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum.

Übergeben Sie die Daten zur kaufmännischen Erfassung und Abrechnung an Ihr ERP System (egal ob SAP oder A+W ERP-Systeme). Ein standardisiertes Format erleichtert den Import und Export. Die Integration in das Optimierungssystem A+W Static Optimizer bietet darüber hinaus die Möglichkeit den Verschnitt zu optimieren.

NC-Informationen für alle Maschinen einer Linie werden in einem Schritt erzeugt. Sie haben die technische Zeichnung mit dem A+W CAD Designer (Automotive) erstellt - übergeben Sie die Informationen direkt an die Maschinen. Warum einen Umweg gehen?

  • Eingabe von Modell- und Kundendaten
  • Einstellen von verschiedenen Optimierungsparametern (bspw. Bruchränder)
  • Verschachteln (Nesten) von Modellgeometrien zu einem umschreiebenden Rechteck möglich
  • Einlesen von SN-Dateien und DXF-Dateien möglich

Die Größe der Glasvorräte und weitere, für den Prozess des Zuschneidens und Brechens, relevante Parameter, wie Bruchränder, Schnittarten, Abstände zwischen den Schnitten etc., können in den Stammdaten-Menus verwaltet werden.

Schnittgrößen, Rechtecke und Formen können eingegeben oder über eine Schnittstellen-Datei importiert werden.

Ein verbesserter Optimierungsalgorithmus garantiert einen minimalen Verschnitt und gleichzeitig die am besten geeigneten Schnittmuster für ein einfaches Ausbrechen an den Schneidtischen. Nach einer Optimierung können die Schneidpläne geändert werden - noch bevor die NC-Anweisungen an den Schneidtisch weitergegeben werden.

Die Möglichkeiten Modellgeometrien zu verschachteln (nesten) und DXF-Dateien einzulesen werten das System auf und verbessern Ihre Ausbeute deutlich.

Mit der Möglichkeit der Sequenzoptimierung werden die Schnittpläne anhand der notwendigen Reihenfolge der Gläser für den Produktionsablauf ausgerichtet.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne!

Telefon-Beratung Anfrageformular