Asiatische Märkte im Blick

A+W erfolgreich auf der China Glass 2017

Auf gleich zwei Ständen war A+W bei der diesjährigen China Glass in Peking vertreten: Am eigenen Stand informierte ein Kollege der chinesischen Niederlassung des global präsenten Softwarehauses über die jüngsten A+W Entwicklungen in den Bereichen Auftragserfassung, Produktionssteuerung, und Verschnittoptimierung.

Ein weiterer wichtiger Anlaufpunkt war der Stand des chinesischen A+W Maschinenpartners NorthGlass Automation. A+W Software steuert komplexe Fertigungslinien, die von dem Technologiepartner hergestellt werden.

Gleichzeitig hilft diese speziell für den chinesischen Markt geschlossene Partnerschaft mit NorthGlass Automation A+W bei der Erschließung dieses wichtigen und sehr spezifisch zu bearbeitenden Marktes. Die Kooperation wurde interessierten Besuchern von den A+W Softwareexperten gemeinsam mit den Kollegen des Technologiepartners erläutert.

Längst reicht die Bedeutung der China Glass über die chinesischen Grenzen hinaus in den asiatisch pazifischen Raum – auch global ist sie zu einer wichtigen Leitmesse geworden. Als eine der drei wichtigsten Glasmessen überhaupt bietet sie Industrie-Profis aus aller Welt unvergleichliche Einblicke in Chinas lebendige Glasindustrie.

„Wer global unterwegs ist“, erklärt Dr. Klaus Mühlhans, A+W Vertreter am NorthGlass Stand, „muss hier Präsenz zeigen. In China selbst werden heute mit modernsten Anlagen High-Tech Gläser für den Binnenmarkt und den weltweiten Export gefertigt. Für die Steuerung der ebenfalls hochmodernen Produktionsmaschinen ist Premium-Software unerlässlich, und der Markt boomt weiter.“

Alfred Cortisse, Director Global Key Accounts bei A+W: „Wir passen das A+W Software Portfolio an die Anforderungen des chinesischen Marktes an. Der Bedarf ist hoch, denn viele Glasveredler und Isolierglas-Hersteller arbeiten noch mit wenig geeigneter Software. Je komplexer und anspruchsvoller die Glasaufbauten werden, desto wichtiger sind branchenspezifische Systeme.“